Landschaftspflegeverband "Zittauer Gebirge und Vorland" e.V.

Juni 2018

Aus dem bekannten "Bergwiesenfest" wird im Jahr 2018 das "Naturparkfest auf der Bergwiese"

Im Jahr 2018 wollen wir die Tradition der Bergwiesenfeste unter neuem Namen wieder aufleben lassen.
Möglich wird dies durch die Förderung aus dem Kleinprojektefonds der Euroregion Neisse und die Unterstützung des
Naturparkes Zittauer Gebirge.

Am Sonntag den 15.07.2018 erwartet auf dem Gelände der Kammbaue Oybin/Hain wieder ein buntes Programm  kleine
und große Besucher:

10:00 Uhr Eröffnung des Naturmarktes mit Produkten aus Sachsen und Böhmen

11:30 Uhr Kräuterexkursion

13:00 Uhr Vortrag mit Greifvögeln

13:45 Uhr Vortrag zu Bibern

ab 14:30 Uhr Sensenwettbewerb

15:15 Uhr botanische Wiesenwanderung

16:30 Uhr Preisverleihung Sensenwettbewerb

Ganztägig gibt es Bastelspaß für Kinder, bunter Naturmarkt, Verpflegung bei Musik und guter Laune.


Bilder aus dem Jahr 2009




gefördert im rahmen des Programmes Interreg VA / 2014-2020 im Kleinprojektefonds der Euroregion Neisse
durch die Europäische Union:






Sept. 2017

Neuanlage eines Amphibienlaichgewässers in Olbersdorf


Nach nicht ganz unkomplizierten Landschaftsbauarbeiten steht nun das Amphibienlaichgewässer kurz vor der Fertigstellung.
Im Rahmen des Projektes wurde in Gelände des Bades in Olbersdorf die Verrohrung des Natschwassers entfernt und ein
naturnahes Stillgewässer für Amphibien modelliert.

Unten zu sehen ist der zeitliche Bauablauf der Baumaßnahmen.

Das Vorhaben  wird gefördert durch den Freistaat Sachsen und die EU im Rahmen des Programmes "Natürliches Erbe 2015"





 







Sept. 2017

LPV bekommt neues Fahrzeug.

Nachdem unser über 20 Jahre alter Robur im Jahr 2014 einem Unfall zum Opfer gefallen ist und nicht mehr zu retten war,
wurde uns nun im Rahmen des Förderprogrammes "Natürliches Erbe 2014" der Kauf eines gebrauchte LKW gefördert.

Wir entschieden uns für einen Bucher Duro 6x6, welchen wir in Zittau als Gebrauchtfahrzeug kauften. Das sehr gut
erhaltene ehemalige Fahrzeug der Schweizer Armee verfügt über einen bodenschonenden Sechsradantrieb und einen
Ladekran mit Greifer, wodurch wir die Biotoflächenpflege noch ökonomischer betreiben können.

   


Der Technikkauf wurde gefördert durch: